CURAVIVA St. Gallen - Aktuelles - ACHTUNG: Nachtrag zur Erhebung der Ausbildungsverpflichtung 2020
Aktuelles

ACHTUNG: Nachtrag zur Erhebung der Ausbildungsverpflichtung 2020

In der Erhebung der Daten für die Ausbildungsverpflichtung vom 30. November 2020 wurde nicht explizit darauf hingewiesen, dass erfolgreiche Abschlüsse HF und FH gemeldet werden müssen, um eine monetäre Abgeltung beantragen zu können. Deshalb bitten wir diejenigen Betriebe, welche im Zeitraum vom 1. Januar 2020 bis zum 30. November 2020 erfolgreiche Abschlüsse HF und FH vorweisen können, dies baldmöglichst direkt beim Sekretariat von Curaviva St. Gallen info@curaviva-sg.ch zu melden.
Anträge nach dem 31. März 2020 können nicht mehr berücksichtigt werden.

Im Konzept Ausbildungsverpflichtung für Pflege und Betreuung in Betrieben mit Plätzen auf der Pflegeheimliste des Kantons St. Gallen
ist definiert, wie die Ausgleichszahlungen aus dem Fördertopf verwendet werden. 
30% der Gesamtsumme aus dem Fördertopf werden für die Ausrichtung von Prämien für einen erfolgreichen Abschluss auf Tertiärstufe A (Dipl. Pflegefachfrau/mann Fachhochschule (FH)) oder auf Tertiärstufe B1 (Dipl. Pflegefachfrau/-mann Höhere Fachschule (HF)) verwendet. Berücksichtigt werden alle erfolgreichen Abschlüsse zwischen dem 1.12. und 30.11. Die Summe der Prämie steht in Abhängigkeit der Summe im Fördertopf und wird anteilsmässig, voraussichtlich im 2. Quartal, verteilt.

 

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln