CURAVIVA St. Gallen - Aktuelles - Höchstansätze Pflegekosten - Pflegefinanzierung ab 1.1.2020
Aktuelles

Höchstansätze Pflegekosten - Pflegefinanzierung ab 1.1.2020

Mit dem Bundesratsbeschluss zur Korrektur der KVG Anteile an die Pflegefinanzierung hat sich per 1. Januar 2020 eine neue Aufteilung der Rechnungsbeträge ergeben. Sie finden diese in der beigefügten Tabelle.

Bitte beachten Sie, dass

  1. Die Selbstbeteiligung der Bewohnenden von max. CHF 21.60 auf CHF 23.00 steigt. Der Anstieg beruht auf den gesetzlich vorgeschriebenen 20% des maximalen OKP Beitrages nach KLV (Art.25a Abs.5 KVG).
  2. Die OKP Beiträge nach KLV haben sich geändert.
  3. Die kantonalen Höchstansätze bleiben unverändert, da wir erst per 1. Januar 2019 eine Kompensation der nicht gedeckten Pflegekosten durch den Restfinanzierer erhalten haben. Siehe auch Punkt 4.
  4. Per 1. Januar 2021 wird auch die allgemeine Abtretung der Restfinanzierungsbeträge nach System Tiers payant wie bei den Krankenkassenbeiträgen in Aussicht gestellt.
  5. Per 1. Januar 2021 ist auch eine Regelung zur regelmässigen Korrektur der Höchstansätze basierend auf dem kantonalen Controlling in Arbeit. Dies bedingt aber, dass die von den Heimen angegebenen Zahlen von top Qualität sind.
  6. Eine Abtretungsmöglichkeit der Ergänzungsleistungen ist noch pendent, dürfte aber mit der EL Revision in greifbare Nähe rücken (2021 – 2022).
Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln